Forum Dominikanische Republik DomRep Flüge Reisen Urlaub Pauschalreisen Bachata Hotels Awentura
Registrierung Zum Portal Radiocenter Unsere Arcade Games Kalender Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite
WM2014-Tippspiel Zum WM2014-Tippspiel
Dominikanische Republik




Chat
Forum Dominikanische Republik DomRep Flüge Reisen Urlaub Pauschalreisen Bachata Hotels Awentura » Verschiedenes » Haiti » Haitanerin/Facebookkommunikation/creol » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Haitanerin/Facebookkommunikation/creol
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Tolkien
Jungspund


Dabei seit: 15.09.2011
Beiträge: 18

Haitanerin/Facebookkommunikation/creol Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Guten Tag zusammen,
ich bitte hier die Forumsmitglieder um Hilfe.

Ich war im letzten Urlaub einige Wochen mit einer Haitanerin zusammen, die zur Zeit in der RD lebt. Gelegentlich benutzte sie meinen Computer um in Facebook zu stöbern. Einmal hatte sie wohl vergessen den Zugang zu Facebook abzumelden. Der Computer ist dann irgendwann in den Ruhezustand übergegangen. Nachdem ich den Computer wieder aktiviert hatte, konnte ich eine von ihr geschriebene Mitteilung an einen Mann, also einen ihrer Freunde, sehen, nicht lesen, war in creol oder haitanisch. Ich kenne diese Sprache nicht. Stutze dann aber, als ich meinen Namen, den Namen unseres Hotels und auch "blan nan", also "weißer Mann" (das weiß ich zufällig) las.

Habe dann versucht den kurzen Schriftwechsel in einer Maschinenübersetzung zu enträtseln. Da kam aber nur widersprüchliches heraus wie: "Dinge der Fluch ist abgeschlossen" , was gleichzeitig bei einem anderen Übersetzungsprogramm hieß: "Beide Dinge neutral", also alles etwas diffus. Auch gab es verschiedene Abkürzungen, die mir außer "lol" nichts sagen. Das war einige Tage vor meiner Abreise. Ich muss sagen, ich habe mich durchaus unwohl gefühlt, habe aber meine Freundin auch nicht darauf angesprochen.

Meine Frage, meine Bitte wäre nun, ob jemand in diesem Forum mir diese paar Sätze einmal übersetzen, bzw. enträtseln kann. Ich kann den Text gerne hier veröffentlichen, oder ich sende diesen per Mail gerne zu.

Kann mir da jemand helfen?
Danke sagt Tolkien


http://www.awentura.com/forum/sunshine%2...smilies/b30.gif
05.07.2013 22:21 Tolkien ist offline E-Mail an Tolkien senden Beiträge von Tolkien suchen Nehmen Sie Tolkien in Ihre Freundesliste auf
vladi57 vladi57 ist weiblich
Doppel-As


images/avatars/avatar-118.bmp

Dabei seit: 18.01.2008
Beiträge: 117
Herkunft: Bayern

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Tolkien,

grundsätzlich hoffe ich, daß Du "realistisch" auf die Dinge blicken kannst. Klar wäre die direkte Frage an Deine Freundin ein guter Weg, ob Du dann allerdings die Wahrheit erfährst, das wird ihr Geheimnis bleiben.

Ich will versuchen Dir zu helfen (hoffentlich misch ich mich da in nichts ein?).
Stell den Text hier ein oder gib mir eine Emailadresse, dann melde ich mich bei Dir, was wahrscheinlich besser ist, weil die Privatsphäre gewahrt bleibt.

Die Übersetzung kann ein paar Tage dauern, sollte dann aber stimmig sein.
06.07.2013 16:03 vladi57 ist offline E-Mail an vladi57 senden Beiträge von vladi57 suchen Nehmen Sie vladi57 in Ihre Freundesliste auf
Tolkien
Jungspund


Dabei seit: 15.09.2011
Beiträge: 18

Themenstarter Thema begonnen von Tolkien
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Vladi57,

danke vielmals für deine Antwort.
Wäre schön wenn du mir helfen könntest.
Ich denke schon, dass ich die Sache realistisch sehe, du mischst dich auch in nichts ein, ich möchte aber gerne meine Gedanken, bzw. meine Einstellung ordnen. Dabei könntest du mir helfen.
Ich schlage vor, ich sende dir meine Email-Adresse:
awentura@gmx.de. (Ähnlich wie das Forum, hat aber nichts damit zu tun)
Bitte melde dich, ich sende dir dann den (kurzen) Text.

Viele Grüße
Tolkien
06.07.2013 17:42 Tolkien ist offline E-Mail an Tolkien senden Beiträge von Tolkien suchen Nehmen Sie Tolkien in Ihre Freundesliste auf
tranquilo tranquilo ist männlich
Routinier


images/avatars/avatar-830.jpg

Dabei seit: 13.01.2008
Beiträge: 461
Herkunft: NRW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wo ich das gerade lese. Hat einer von euch schon mal ein Halbwegs Brauchbares Wörterbuch oder Lernhilfe im Internet oder sonstwo entdeckt? Also Creol <-> English oder Creol <-> Español?

Ausser Komon ou ye? versteh ich auch nicht viel in Creol...

__________________
Si el vino perjudica tus negocios, deja tus negocios.
08.07.2013 10:56 tranquilo ist offline E-Mail an tranquilo senden Beiträge von tranquilo suchen Nehmen Sie tranquilo in Ihre Freundesliste auf
Tolkien
Jungspund


Dabei seit: 15.09.2011
Beiträge: 18

Themenstarter Thema begonnen von Tolkien
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Tranquilo,

es gibt da www.babelfish.de und dann den Google-Übersetzer. Mit beiden bekommt man tlw. auch unterschiedliche Aussagen. Dann kann es aber einen Sinn ergeben. In beiden gibt es sogar direkt "haitanisch/kreol"-deutsch.

Ein Tipp für den Google - Übersetzer: Wenn etwas nicht plausibel erscheint, den Text nur zeilenweise eingeben, also nur jeweils eine Zeile. Der Google Übersetzer fragt dann: "meinten Sie.........?" und berichtigt dann. Das ist hilfreich bei unvollständig oder evtl. falsch geschriebenen Worten. Das Ergebnis macht dann meistens Sinn. Geht aber nicht, wenn man einen größeren, vollständigen Text eingibt.

Versuchs mal. Geht aber auch nicht immer. Bei meinem kleinen Problem gab es kein plausibles Ergebnis....

Grüße Tolkien
08.07.2013 14:27 Tolkien ist offline E-Mail an Tolkien senden Beiträge von Tolkien suchen Nehmen Sie Tolkien in Ihre Freundesliste auf
Kaufempfehlungen unterstützen unser Forum.
Zum Anfang der Seite springen

vladi57 vladi57 ist weiblich
Doppel-As


images/avatars/avatar-118.bmp

Dabei seit: 18.01.2008
Beiträge: 117
Herkunft: Bayern

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Meine Bemühungen Tolkien zu helfen, waren leider erfolglos.
Ist denn hier im Forum wirklich niemand, der Kontakte nach Haiti hat und der ein paar kurze Zeilen übersetzen lassen könnte ?
14.07.2013 22:00 vladi57 ist offline E-Mail an vladi57 senden Beiträge von vladi57 suchen Nehmen Sie vladi57 in Ihre Freundesliste auf
tranquilo tranquilo ist männlich
Routinier


images/avatars/avatar-830.jpg

Dabei seit: 13.01.2008
Beiträge: 461
Herkunft: NRW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@vladi57
Kontakte habe ich. Es käme auf die Zeilen an. Also wieviel Text.

Ich kenne eine Haitianerin die in Sosua in einer Wechselstube / Internetladen arbeitet. Sie könnte übersetzen Creol -> Englisch/Spanisch/Französisch..

Dann kenne ich noch jemand der in der Nähe von La Romana lebt. Der könnte übersetzen Creol -> Englisch/Spanisch/Französisch/Italienisch...

Sind beide echte Sprachtalente. Wollen natürlich auch meistens ein paar Pesos sehen dafür.

Ich könnte für die Vermittlung sorgen. Alles weitere wäre dann Sache von Tolkien und eine der beiden Herrschaften dahinten.

Salu2

__________________
Si el vino perjudica tus negocios, deja tus negocios.
15.07.2013 08:36 tranquilo ist offline E-Mail an tranquilo senden Beiträge von tranquilo suchen Nehmen Sie tranquilo in Ihre Freundesliste auf
El Gato grande El Gato grande ist männlich
Routinier


Dabei seit: 10.05.2007
Beiträge: 435
Herkunft: Deutschland

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Na dann stell den Text doch mal hier rein,dann bekommst du garantiert eine Übersetzung
15.07.2013 22:02 El Gato grande ist offline E-Mail an El Gato grande senden Beiträge von El Gato grande suchen Nehmen Sie El Gato grande in Ihre Freundesliste auf
Tolkien
Jungspund


Dabei seit: 15.09.2011
Beiträge: 18

Themenstarter Thema begonnen von Tolkien
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Guten Tag zusammen.

Erst einmal DANKE (!) an vladi57 für Deine Bemühungen.

Gerne stelle ich den Text hier einmal ein. Es sind ja nur ein paar Zeilen. Vielleicht kann mir das jemand übersetzen. Text bitte im Zusammenhang mit meinem ersten Posting sehen, vielen Dank.

Sie: sak gen la bas pam
Er: poze wi baz e ou menm
Sie: mwen la nan net gratis la
Er: bagay male net
Sie: kay yon blan nan David casa caribe club
Er: bagay male net
ou full

Sie: full ful
Er: lol

Sie: kibo ou ye la baz pam
Er: kay miraym nan ak mike miriame
Sie: ok baz
Er: ok baz
Sie: sak gen la baz

Anmerkung:
baz: könnte Abkürzung für „bester Freund“ sein ?
Facebook –Kürzel „lol“ = lachen !?

Soweit die schriftliche Konversation.
Gerne erwarte ich eine Antwort
Grüße von Tolkien
16.07.2013 09:59 Tolkien ist offline E-Mail an Tolkien senden Beiträge von Tolkien suchen Nehmen Sie Tolkien in Ihre Freundesliste auf
Salsero Salsero ist männlich
Foren As


images/avatars/avatar-377.gif

Dabei seit: 20.04.2007
Beiträge: 91
Herkunft: Erde

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Tolkien,

Moderator Peter (http://www.awentura.com/forum/profile.php?userid=601)
ist mit einer Frau aus Haiti liiert (siehe sein Icon). Vielleicht kann er bzw sie
dir ja weiterhelfen. Ich hoffe für dich, dass es sich bei deiner "Freundin" net
um eine Frau handelt, die in der DR einen Kerl hat und mit seiner Erlaubnis
ausländische Männer ausnimmt (baz = kuss?).

Salu2, Salsero

__________________
El que teme padecer, padece ya lo que teme!
18.07.2013 19:08 Salsero ist offline E-Mail an Salsero senden Beiträge von Salsero suchen Nehmen Sie Salsero in Ihre Freundesliste auf
El Gato grande El Gato grande ist männlich
Routinier


Dabei seit: 10.05.2007
Beiträge: 435
Herkunft: Deutschland

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Also,
meine Frau ist Haitianerin,sie sagt da ist eigentlich nichts verfängliches,ich habe im Moment keine Zeit am Wochenende stell ich die Überaetzung ein
18.07.2013 21:51 El Gato grande ist offline E-Mail an El Gato grande senden Beiträge von El Gato grande suchen Nehmen Sie El Gato grande in Ihre Freundesliste auf
Tolkien
Jungspund


Dabei seit: 15.09.2011
Beiträge: 18

Themenstarter Thema begonnen von Tolkien
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Salsero und El Gato grande,
hallo zusammen,

danke für Eure Antworten. Es wäre schön, wenn Ihr mir helfen könntet. Im Moment habe ich das Gefühl, dass sie irgend jemand von uns (?) berichtet hat.
Gerne warte ich auf die Übersetzung....

Salsero: baz scheint = "bester Freund" so übersetzt Bing...

Dieses:

Er: bagay male net ou full

Sie: full ful (stand so da, könnte aber auch full full heißen)

Er: lol (Steht wohl für Lachen)

gibt mir zu denken..

Erst einmal DANKE an Euch!
Grüße von Tolkien

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Tolkien: 19.07.2013 00:17.

19.07.2013 00:03 Tolkien ist offline E-Mail an Tolkien senden Beiträge von Tolkien suchen Nehmen Sie Tolkien in Ihre Freundesliste auf
vladi57 vladi57 ist weiblich
Doppel-As


images/avatars/avatar-118.bmp

Dabei seit: 18.01.2008
Beiträge: 117
Herkunft: Bayern

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@Tolkien
Hast Du von El Gato Grande eine Übersetzung bekommen ?
26.07.2013 01:48 vladi57 ist offline E-Mail an vladi57 senden Beiträge von vladi57 suchen Nehmen Sie vladi57 in Ihre Freundesliste auf
mami96 mami96 ist weiblich
Haudegen


images/avatars/avatar-904.jpg

Dabei seit: 18.05.2007
Beiträge: 586

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@Tolkien

Hast du mal gegoogelt?
Unter "woerterbuch"+"creol" habe ich z.B. gefunden: "Haitian Creole-English & English-Haitian Creole Dictionary"...

Kriege das als Link nicht eingefuegt - daher hier die Langversion: http://www.lehmanns.de/shop/schulbuch-le...eol-woerterbuch

Hoffe, es hilft dir weiter.

LG
26.07.2013 10:34 mami96 ist offline E-Mail an mami96 senden Beiträge von mami96 suchen Nehmen Sie mami96 in Ihre Freundesliste auf
El Gato grande El Gato grande ist männlich
Routinier


Dabei seit: 10.05.2007
Beiträge: 435
Herkunft: Deutschland

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,
verspätet eine Übersetzung(,mein Sohn hat mal wieder meine Festplatte massakriert)

Wie geht es dir mein guter(bester Freund)
gut und dir ,mein freund
mir gehts auch gut
ich habe hier gratis Internet
das ist schön
ich bin mit dem weißen (David?) im Casa.........
das ist schön,bist du voll?
Ja,absolut voll (auf was sich das bezieht musst du selbst wissen)
er lol also lachen
machs gut mein Freund
ok mein Freund

ist nicht wortwörtlich aber sinngemäß passt es
baz ist der beste Freund,kann auch Novio oder Novia sein sagt meine Frau,sie meint aber aus dem Gespräch geht eigentlich nichts hervor das die Beiden ein Paar sind,
27.07.2013 11:26 El Gato grande ist offline E-Mail an El Gato grande senden Beiträge von El Gato grande suchen Nehmen Sie El Gato grande in Ihre Freundesliste auf
Tolkien
Jungspund


Dabei seit: 15.09.2011
Beiträge: 18

Themenstarter Thema begonnen von Tolkien
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen,
an die Beteiligten in diesem Forum.

Danke Dir El Gato grande für die Übersetzung der Korrespondenz.
Danke auch an die anderen Beteiligten, die zu diesem Thema eine Aussage gemacht haben.
Was man dort liest, erscheint nicht bedenklich, allerdings kann ich mit dem Gedankenaustausch:

Er: Das ist schön „bist du voll“
Sie: Ja, absolut
Er: lol = lachen

nun wirklich überhaupt nichts anfangen….

Mit Trinken/ Voll = besoffen, kann das nichts zu tun haben, sie trinkt keinen Tropfen Alkohol…
Ich bekomme da keinen Zusammenhang hin und dachte es wäre vielleicht eine (in Haiti-Kreisen) bekannte Redensart,
die auf weiteres schließen könnte:

wie z.B :
Volle Taschen = Geschenke, oder Geld
oder
„voll ausgebucht“ (durch weißen Gringo-Touri)

Keine Ahnung was da gemeint sein könnte.

Vielleicht zur weiteren Erläuterung:
Ich schätze meine Freundin sehr und ich unterstütze sie, ja wie könnte es auch anders sein, mit Geld.
Durchaus großzügig bemessen. Ich bilde mir auch ein, dass sie mich auch ein wenig mag.
(Liebe ist ein großes Wort) Aber wenn es sich für mich so darstellen wird, dass es sich ausschließlich um Dinero dreht und sie nebenbei mit ihrem Chulo zusammen lebt, der dann verschwindet wenn ich anreise,
das wäre keine von mir gewünschte Option.

Durch Erfahrungen der „Anderen“, auch geprägt von einigen Erlebnisberichten hier im Forum, wird man natürlich sensibel.
Abgesehen von der hier behandelten Facebook-Kommunikation, stellt man mit der Zeit Dinge fest, die nicht unbedingt plausibel sind.
Durch ständige Nähe stellte ich dann doch Kontakte fest, die eigentlich nicht sein konnten, wenn eine Frau gerade von Haiti eingereist ist und hier, nach eigenen Aussagen, keinen Menschen kennt.

Ich bin kein Clown und mir ist auch klar, dass sie ein Leben „vor mir“ hatte und ich will da auch nicht neugierig sein.
Aber es sind die Kleinigkeiten im Alltag, die vielleicht nicht jedem auffallen würden, die stutzig machen und irgendwie in das Klischee passen.

Ein Beispiel:
Sie geht mit mir in ein Lokal, das auch für „Gringo-Verhältnisse“ nicht zu den preiswerten Lokalen gehört.
Sie wollte da gerne hin. Ein Kellner bediente uns freundlich, beachtete aber meine Freundin überhaupt nicht..
Ich ging später auf die Toilette. Das Handwaschbecken war etwas außerhalb. Von dort aus konnte ich unseren Sitzplatz durch einen Mauerspalt einsehen. Ich sah dann, dass genau dieser Kellner meine Freundin dann überschwenglich begrüßte und sich dann sofort eilig zurückzog als ich wieder zurück kam.
Nicht tragisch, alles kein Problem, nur diese kleinen Auffälligkeiten, von denen es noch mehr gibt. Diese hier zu beschreiben würde aber zu weit führen.

OK, Sosua ist sicherlich nicht der Ort, an dem man überrascht ist, wenn ein älterer Mann (Gringo) und eine jüngere Frau (einheimisch, oder aus Haiti) gemeinsam unterwegs sind. Aber wir waren unzertrennlich, immer zusammen,
und ich wurde deswegen auch von „Insidern“ - auch Barbesitzern, die in Sosua jeder kennt und die ihrerseits die Szene dort voll kennen - mehrfach, im positiven Sinne, angesprochen. Gegenseitiger Respekt und Zuneigung,
strahlten wohl, auch für Fremde erkennbar, nach außen.
Ein Barbesitzer sagte mir mehrfach, immer wenn er uns sah:
„Junge verliebe dich nicht. Sosua hat seine eigenen Gesetze!“
Und ich höre dann all die Geschichten, mit den Erfahrungen die andere gemacht haben, die wohl jeder kennt.

Wie oben geschrieben, ich unterstütze sie mit Geld. Das wird auch eine Weile so bleiben.
Sie ist gut und liebenswürdig mit mir gewesen – kein Puta – Verhalten - sie ist klug und umsichtig.
Und wenn es nur die perfekte Illusion war, alles nur Schauspiel, wenn sie der Dineros wegen ein Zweitleben führt?
Es wird mir dann ganz sicherlich sehr weh tun.
Aber dann zahle ich halt für diese Illusion.
Im Kino, Fernsehen, Theater, in Romanen, in der Oper oder sonst wo, überall werden Illusionen verkauft, da findet man das alles normal….
Leben ist „Zeichnen ohne Radiergummi“, ich will ihr dann dankbar sein, für viele schönen Tage.
Ich will ihr etwas zurückgeben. Das in jedem Fall, auch wenn es mich sehr treffen wird.

Aber ich will wissen wo ich dran bin.
Wenn ich es weiß, dann kann mir keiner Hörner aufsetzen, denn dann habe ich es ja gewusst und meine Entscheidungen dann mit diesem Wissen getroffen. Diese Freiheit der Entscheidung wäre mir wichtig.
Es wäre schön, wenn sich alle Bedenken und negative Gedanken in Luft auflösen könnten. Das würde ich mir wirklich wünschen!

DANKE an alle Beteiligten!
Tolkien
30.07.2013 00:36 Tolkien ist offline E-Mail an Tolkien senden Beiträge von Tolkien suchen Nehmen Sie Tolkien in Ihre Freundesliste auf
pringa
Mitglied


Dabei seit: 07.10.2009
Beiträge: 30

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Also diese eine Facebookkommunikation scheint ja wirklich harmlos zu sein.
Trotzdem hört sich das alles ziemlich komisch an. Nicht nur ihr verhalten sondern auch das was Du schreibst.
Du willst ihr was zurückgeben? Was für eine Beziehung ist das denn bitte?? Sie zeigt dir Zuneigung. Anscheinend auch nicht so viel weil Du ka selbst geschrieben hattest 'sie mag mich ein wenig'
Wieso kann man denn noch nicht von Liebe sprechen? Ist eure Beziehung noch ganz am Anfang?? Wieso unterstützt Du sie dann in diesem Umfang mit Geld?

Wie gesagt gerade dieses 'zurückgeben' stößt mir übel auf. Normal ist es ein geben und nehmen von Respekt, Zärtlichkeit, Toleranz etc. Nicht das sie dir Zuneigung gibt und du dafür zahlst
30.07.2013 09:03 pringa ist offline E-Mail an pringa senden Beiträge von pringa suchen Nehmen Sie pringa in Ihre Freundesliste auf
Rosi Rosi ist weiblich
Tripel-As


Dabei seit: 28.05.2007
Beiträge: 163

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

TOLKIEN,dir brauch keiner zu helfen,du weisst es doch schon selber !

So ist es,du hast alles richtig erfasst !
31.07.2013 13:46 Rosi ist offline E-Mail an Rosi senden Beiträge von Rosi suchen Nehmen Sie Rosi in Ihre Freundesliste auf
vladi57 vladi57 ist weiblich
Doppel-As


images/avatars/avatar-118.bmp

Dabei seit: 18.01.2008
Beiträge: 117
Herkunft: Bayern

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Tolkien ist verliebt in den Gedanken, daß er wegen seiner selbst gemocht und geschätzt wird.
Er hätte es in der Hand, das herauszufinden. Einfach die "Unterstützung" aussetzen. Die junge Dame wird deshalb nicht sofort den Hungertod sterben, sie hat auch vor Tolkien überlebt (wenn sicherlich auch nicht so komfortabel).

Wenn die "Beziehung" diese Durststrecke übersteht und sie immer noch Bestand hat, dann wird das Bild etwas klarer. Die Bestätigung ist es allerdings auch nicht.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von vladi57: 31.07.2013 14:55.

31.07.2013 14:52 vladi57 ist offline E-Mail an vladi57 senden Beiträge von vladi57 suchen Nehmen Sie vladi57 in Ihre Freundesliste auf
Tolkien
Jungspund


Dabei seit: 15.09.2011
Beiträge: 18

Themenstarter Thema begonnen von Tolkien
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Guten Tag zusammen.

Danke für die Beiträge zu meinem Thema.
Danke für die Hilfe und Meinungen.
Für alle die es interessiert, will ich meine Situation gerne ergänzend erläutern.

Die Facebook Kommunikation hat sich ja als harmlos herausgestellt.
Ich bin froh darüber, hatte mir da einiges „ausgemalt“ was nicht zutreffend war.
Zusammen mit den allseits bekannten „Geschichten“ und den kleinen Alltagserlebnissen denkt man sich ein Mosaik zusammen, dass einen zur Vorsicht warnt.

Aber es gibt ja auch die andere Seite, die durchaus positiven Erlebnisse, die beeindrucken und die so gar nicht in ein mögliches Putana-Bild, oder dass einer gerissenen Abzockerin passen.
Auch hier sind es die kleinen Geschichten, mit beeindruckendem Engagement der Haitanerin.

In der Zeit als wir uns immer näher kamen, hatte ich wohl dem Realitätssinn folgend (mit durchaus schwerem Herzen !) zu ihr gesagt, dass es keine gemeinsame Zukunft gibt.
Älterer Gringo und junge Frau, alles habe keinen Zweck.
Dann habe ich ihr Geld gegeben das für einen Monat reichen sollte, und habe sie weggeschickt.
Das traurige Gesicht und ihre Gestik, als sie dann ging, werde ich so schnell auch nicht vergessen…
Sie hat dann gekämpft. Es war ihr stiller Protest.
Sie rief nicht an und sie nervte auch nicht.
Sie hat wohl mehrere Nächte vor der Anlage beim „Watchimann“ verbracht und auf mich gewartet, oder wollte mich abpassen.
Dann als sie müde wurde, hat sie dort auf einer Bank geschlafen.
Morgens wäre sie dann unglücklich wieder nach Hause getrottet.
Der Watchimann hat mir das alles erzählt, als ich eines Nachmittags mal aus der Anlage ging.
Als ich dann nachts nach Hause kam, lag sie wieder auf der Bank und schlief fest.
Der Watchimann zeigte auf sie und zuckte mit den Schultern.
Ich habe mich dann zu ihr gesetzt, so kamen wir dann fast wortlos wieder zusammen.

Als im letzten Jahr vor Weihnachten, laut dem Maja-Kalender, die Welt untergehen sollte habe ich mit ihr darüber gesprochen.
Mehr so im Spaß. Sie überlegte einen Moment und meinte dann, OK, wenn es so ist, dann will ich bei dir sein wenn die Welt unter geht.
Kam dann am nächsten Tag mit ihrem Kind (2 ½ Jahre) und einer gepackten Tasche. Beide fein herausgeputzt, weiße Kleider an, Blumen im Haar.
Ich war beeindruckt und fragte sie noch nach der Tasche.
Sie meinte, sie hätte jetzt alles was ihr wichtig sei auf dieser Welt.
Ihr Kind, ich und der Inhalt dieser Tasche, jetzt könne die Welt ruhig untergehen, wir wären ja zusammen…….

In ihrer Tasche hatte sie 3 Bilder, die sie zeigten, als sie mit ihrem Kind schwanger war und bevor der haitanische Erzeuger des Kindes sie im
8.ten Monat verprügelte, weil sie mit ihrem Bauch so unattraktiv für ihn war… Diese Bilder hatte sie immer dabei.
Waren ein wenig zerdrückt und abgegriffen.
Sie hatte nur diese 3 Bilder und sie strich diese mit ihrem Handrücken glatt, bevor sie mir diese zeigte.
Sie wollte mir ein Geschenk machen.
Sie hätte doch weiter nichts, sagte sie mir mit traurigem Blick, und ob ich mir dann eines von den 3 Bildern aussuchen möchte…?

Als die Welt dann doch nicht unterging, teilte sie mir mit, sie werde Sosua sofort verlassen, wenn ich abgereist bin.
Sie werde zurück nach Haiti gehen und dort auf mich warten.
Auch das Stahlen in ihrem Gesicht, wenn ich mit ihrem Kind spielte, während sie in sehr gerader Haltung auf dem Sofa saß, die Hände im Schoß, und das Geschehen aufmerksam verfolgte.

Auch hier gäbe es noch weitere Beispiele, die ich schildern könnte.
Abzockverhalten? Schauspielerin mit Leistungskurs: „Angriffe auf das Gefühlsleben?“

Ja, und warum schreibe ich das jetzt?
Zeigt es doch ein wenig den Konflikt auf, in dem sich „Gringo“ befinden kann, nachdem er von „seiner“ Haitanerin „geortet und eingekreist“ wurde,
oder von mir aus auch umgekehrt.
Einerseits das Wissen oder die Erfahrungen vieler, dass alles ausschließlich NUR ums Geld geht und niemals Liebe im Spiel ist.
Andererseits kann man Gesten und Zeichen einer Zuneigung erfahren, die nicht unbedingt alltäglich sind.

Und daher muss wohl jeder seine eigenen Erfahrungen machen und die Zeichen bewerten.

Das vielleicht für alle, die sich auch in eine Haitanerin verliebt haben.

Grüße
Tolkien
06.08.2013 16:21 Tolkien ist offline E-Mail an Tolkien senden Beiträge von Tolkien suchen Nehmen Sie Tolkien in Ihre Freundesliste auf
salsafan
Grünschnabel


Dabei seit: 09.02.2012
Beiträge: 5

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Bin in Sosua auch am liebsten mit den Haitianerinnen.

N'a we.
06.08.2013 23:34 salsafan ist offline E-Mail an salsafan senden Beiträge von salsafan suchen Nehmen Sie salsafan in Ihre Freundesliste auf
RoadRunner
Tripel-As


images/avatars/avatar-101.jpg

Dabei seit: 03.08.2011
Beiträge: 225

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hallo tolkien,
verständlich, dass dich zweifel plagen. das ging wohl bisher (fast) jedem so, der in einer ähnlichen situation war. dir wird klar sein, dass du der "lottotreffer" für die junge frau bist. aber muss sie das davon abhalten, sich in dich zu verlieben? wenn wir uns was von den menschen dort abgucken können, dann das "jetzt" zu genießen ... wenn du vorsichtig bist, und das scheinst du sein, hast du nicht mehr als dein herz zu verlieren ... und das kann dir überall passieren ...
07.08.2013 19:37 RoadRunner ist offline E-Mail an RoadRunner senden Beiträge von RoadRunner suchen Nehmen Sie RoadRunner in Ihre Freundesliste auf
Tolkien
Jungspund


Dabei seit: 15.09.2011
Beiträge: 18

Themenstarter Thema begonnen von Tolkien
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen!

Nunmehr sind doch einige Jahre vergangen seit der letzten Kommunikation zum Thema in diesem Forum. Ich hatte doch einiges berichtet, was sich in meinen Gedanken so abspielte. Vielleicht interessiert es jemand wie es weiterging und ich möchte all denjenigen ein wenig Mut machen, die sich mit ähnlichen Gedanken "herumschlagen".

Heute lebe ich ca. 6-7 Monate im Jahr in der DR, in der Nähe von Sosua, noch immer glücklich mit meiner haitanischen Freundin zusammen. Der doch erhebliche Altersunterschied spielt im alltäglichen Leben keine Rolle.

Die Kleine Tochter meiner Freundin ist inzwischen 5 Jahre alt, entwickelt sich prächtig und sagt "Papa" zu mir. Sie geht seit dem 3.ten Lebensjahr in eine Vorschule eines privaten Trägers in Sosua. Sie spricht inzwischen Creol, Französisch und spanisch. In deutsch versteht sie zwar alles, antwortet mir aber immer auf spanisch. Nahezu unglaublich, wie das Kind in den Sprachen "herumjongliert". Als Haitanerin ist die Kleine natürlich, im wahrsten Sinne des Wortes, peschschwarz. Da sie gut erzogen wird und unbesorgt in einem guten Umfeld aufwachsen kann, hat sie sich zu einem hübschen, fröhlichen und lebenslustigen Kind entwickelt. Wenn Kinder in der Nähe sind, geht sie unvoreingenommen auf diese zu und will spielen und tanzen. Die sich dann ergebenden "Darbietungen" belustigen dann i.d.R. das gesamte Umfeld.

Für mich anfangs sehr erstaunlich (als weißer / Gringo kennt man das ja nicht) das die Kleine gelegentlich (sie war damals noch 4) von spielenden weißen Kindern abgelehnt und weggeschubst wurde. Das gilt sowohl für weiße Touristenkinder, als auch für weiße Dominikaner. Die Kleine kannte natürlich den möglichen Grund der Ablehnung nicht und ging immer und immer wieder auf diese weißen Kinder zu, mit Spielsachen in der Hand, oder auch nur um "zu tanzen". Sie konnte diese Ablehnung nicht verstehen. Auch für mich war es neu, persönlich mit einer rassistischen Einstellung konfrontiert zu werden. Und ich dachte mir dann, dieses schöne Kind mit seiner unvoreingenommenen und positiven Einstellung anderen gegenüber, sie wird noch ihre traurigen Erfahrungen machen müssen.... Aber wie gesagt, es waren einige Episoden die ich hier berichte, nicht der Alltag. Jedenfalls ist sie "stolz" auf ihren weißen Papa und wenn ich dann nach längerer Abwesenheit in Deutschland wieder zurück komme, dann nimmt sie mich bei der Hand und stellt mich allen "Leuten" vor, die sie inzwischen kennengelernt hat: "Dieser Mann ist mein Papa!"

Mit meiner Freundin habe ich ein herzliches Verhältnis. Wir gehen respektvoll miteinander um und sie freut sich, wenn ich mit ihrem Kind so gut klar komme. Die ganzen Ratschläge und kritischen Hinweise auf eine mögliche Partnerschaft in meinem befreundeten Umfeld haben sich förmlich "in Luft aufgelöst". Bei denen die sich abfällig äußerten, musste ich feststellen, das sie selbst ein Interesse zeigten: -"jede Frau hier ist käuflich"- dann aber abgeblitzt sind und jetzt der Neidfaktor eine vorherrschende Rolle spielt.

Darum möchte ich empfehlen, bei der Auswahl einer Partnerin mit der man gerne längere Zeit verbringen möchte, den gesunden Menschenverstand zu gebrauchen und eigene Erfahrungen zu machen, aber Augen und Ohren offen zu halten. Ich habe bis heute nichts zu bereuen und bin glücklich mit meiner Entscheidung.

Soviel gerne zur Ermutigung aller Zeitgenossen, die eine ähnliche Entscheidungslage haben.

Danke all' den Kommunikationspartnern hier im Forum, mit denen ich mich austauschen konnte, als ich es brauchte.

Tolkien
18.10.2016 19:02 Tolkien ist offline E-Mail an Tolkien senden Beiträge von Tolkien suchen Nehmen Sie Tolkien in Ihre Freundesliste auf
Nobbi Nobbi ist männlich
Foren As


Dabei seit: 14.01.2009
Beiträge: 78

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Respekt und aufrichtige Freude, dass Du es mit Deiner Familie geschafft hast.
Der Rassismus anderer Kinder gegenüber Eurer Tochter stimmt mich allerdings traurig. Ich versuche mir die Szenen, die Du beschrieben hast, bildlich vorzustellen...
Wie hieß es in dem deutschen Schlager "Jonny Blue" von Lena Valaitis?
".....Kinder könen grausam sein......"
Aber nicht unterkriegen lassen.
Verschaffe Eurer Tochter eine gute Schul- und Ausbildung.
Dann wird sie die Gewinnerin sein.
Zwangsläufig.

Gruß
Nobbi CLP
20.10.2016 15:34 Nobbi ist offline E-Mail an Nobbi senden Beiträge von Nobbi suchen Nehmen Sie Nobbi in Ihre Freundesliste auf
Tolkien
Jungspund


Dabei seit: 15.09.2011
Beiträge: 18

Themenstarter Thema begonnen von Tolkien
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Nobbi,

danke für Deine Stellungnahme! Ja, ich war auch überrascht damals. Ich habe ihr dann versucht zu sagen, dass es bestimmt noch öfter vorkommen kann, dass weiße Kinder nicht mit ihr spielen wollen. Aber sie nimmt das nicht zur Kenntnis. Die Schule, wo sie angemeldet ist, ist eine Privatschule. Meistens "Ausländer", also Europäer, Amerikaner, wenige Dominikaner und nur 2 schwarze Haitaner. Da gibt es aber gar keine Probleme. Durch ihre freundliche Art, wird sie allseits geliebt und ist eine gute Schülerin.

Viele Grüsse von Tolkien
20.10.2016 21:22 Tolkien ist offline E-Mail an Tolkien senden Beiträge von Tolkien suchen Nehmen Sie Tolkien in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Forum Dominikanische Republik DomRep Flüge Reisen Urlaub Pauschalreisen Bachata Hotels Awentura » Verschiedenes » Haiti » Haitanerin/Facebookkommunikation/creol

Impressum







DomRep InfosDominikanische RepublikDominikanische LinksMaithai Hamburg
Forensoftware: Burning Board 2.3.5, entwickelt von WoltLab GmbH